Mit einer WC-Trennwand zur sinnvollen Raumaufteilung

In jedem Hotel oder größeren Betrieb sind sie zu finden – WC-Trennwände, die Toiletten voneinander abtrennen. Neben diesem Haupteinsatz kann die WC-Trennwand mancher Hersteller auch für Duschkabinen und andere Arten der Einteilung von Nasszellen und Feuchträumen genutzt werden. Wenn Unternehmen WC-Trennwände kaufen, wird sich häufig wenig Gedanken über eine sinnvolle Einteilung gemacht. Gerade beim Neubau scheint es wichtig, ein sinnvolles Konzept rund um die WC-Trennwand zu erarbeiten und nicht nur die Preise über die angebotene Qualität zu stellen.

Wie WC-Trennwände zur Raumeinteilung beitragen

Auf den ersten Blick liegt es nahe, wie eine WC-Trennwand in öffentlichen oder betrieblichen Toilettenräumen aufzustellen sind. In den meisten Fällen sind hier vorzeitig Toilettenschüsseln verbaut wurden, die WC-Trennwände sollen diese umsäumen und dem jeweiligen Nutzer genügend Platz zusichern. Noch vor dem Kauf der ersten WC-Trennwand kann es sinnvoll sein, Hersteller und Preise zu vergleichen und mit einer intelligenten Lösung die Position von Toiletten & Co. neu zu bewerten.

Wesentliche Vorteile bieten beispielsweise WC-Trennwände, die sich als System zusammenstellen lassen. Hersteller und Händler halten Lösungen aus strapazierfähigen Materialien bereit, die sich WC-Trennwand für WC-Trennwand exakt nach den eigenen Räumlichkeiten zusammenbauen lassen. Neben Einzelkabinen und Artikeln wie Schamwände für das männliche Pissoir können WC-Trennwände als zusammenhängendes System konzipiert werden. Aufbauend auf der Ausrichtung der WC-Trennwände ist anschließend zu überlegen, wie die Toilettenschlüsseln zu positionieren sind.

Wie Hersteller und Preise der WC-Trennwände einspielen

Für jede WC-Trennwand wünschen sich Käufer neben der sinnvollen Aufteilung eine lange Lebensdauer. Dabei unterliegen WC-Trennwände unterschiedlichen Strapazen, abhängig von ihrem jeweiligen Einsatzgebiet. In einem Schwimmbad oder einer Sauna nimmt der Schutz vor Feuchtigkeit die wichtigste Rolle ein, in Schulen oder Kindergärten wird die physische Robustheit der WC-Trennwände entscheidender sein.

Hersteller moderner WC-Trennwände gehen hierauf ein und bieten Materialien und Lösungen, die sich am jeweiligen Umfeld orientieren. Beispielsweise werden im Internet attraktive Preise für unterschiedliche Modellserien geboten, die den verschiedenen Umgebungen bestens entsprechen. Beispielsweise steht hier eine Modellreihe zur Auswahl, die zu 100 % wasserdicht ist. Jede WC-Trennwand dieser Art ist komplett vor Verrottung geschützt und somit auch für besonders feuchte Umgebungen wie Schwimmbäder geeignet.

Ein großer Vorteil dieser Modellserien ist das Konzept der Selbstmontage. Dieses bietet nicht nur Freiheit bei der Raumaufteilung, wenn jede WC-Trennwand nach eigenen Maßvorgaben angefertigt wurde und anschließend verbaut wird. Auch die Preise für solche WC-Trennwände bleiben überschaubar, da man als Käufer selbst mit dem Aufstellen befasst ist. Es fallen für jede WC-Trennwand letztlich nur die Materialkosten an. Geliefert werden diese dann zusammen mit dem geeigneten Zubehör zum Aufstellen der WC-Trennwände. Es ist nur etwas handwerkliches Geschick notwendig, um das System der WC-Trennwände nach eigenen Vorstellungen und räumlichen Möglichkeiten aufzustellen.

Beratung für Raumaufteilung durch WC-Trennwände in Anspruch nehmen

Nicht jede WC-Trennwand ist für jede Art von Raumaufteilung geeignet. Theoretisch gibt es unzählige Möglichkeiten, eine Nasszelle vor der Installation von Toiletten und Duschen einzurichten und hieran die Trennwände der jeweiligen Hersteller auszurichten. Beratung rund um die richtige WC-Trennwand ist sehr empfehlenswert, damit das fertige System tatsächlich den eigenen Bedürfnissen und Wünschen entspricht. Diese individuelle Beratung wird beispielsweise durch den Anbieter der genannten Webseite geboten. Hiervon profitieren Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen, genauso wie die Gastronomie oder das Hotelwesen, die alle faire Preise für zeitgemäße Trennwandsysteme erhalten.…

Weiterlesen »

Urlaub im Harz – unsere Harzreise

Nachdem Freunde von uns immer wieder begeistert vom Harz als Reiseregion sprachen, waren ich und meine Frau im Mai 2017 selbst dort. Aus Medienberichten kannten wir Brocken und Umfeld vor allem als Skiregion, weshalb wir von Bayern kaum an eine Reise in die deutsch-deutsche Grenzregion dachten. Nun hatten wir aber eine Ferienwohnung in der Ortschaft Hahnenklee gebucht und waren vier Tage rund um den Brocken unterwegs. Wir haben unsere Reise nicht bereut und würden wieder einen Urlaub in dieser deutschen Region machen.

Unsere Unterkunft: Eine gepflegte Ferienwohnung

Meine Frau und ich sind sonst eher Hotelurlauber, aber durch viele günstige Angebote im Internet nach unserer Suche nach Ferienwohnung Harz in der Nebensaison ist diesmal die Wahl auf eine solche Unterbringung gefallen. Wir waren gemütlich untergebracht und der Komfort war sehr gut, auch W-Lan stand zur Verfügung. Letztlich waren wir froh, uns für eine Ferienwohnung entschieden zu haben, da wir oft schon sehr früh unterwegs waren und somit nicht an die Frühstückszeiten in einem Hotel gebunden waren.

Uns hat überrascht, wie viele Ferienwohnungen es mittlerweile gibt und wie viele Gäste sich für die Region Harz auch ohne Schnee und Eis begeistern können. Begeistert waren wir über die Wanderwege im Nationalpark, die von vielen Ortschaften aus losgehen und die ganze Region wie ein kleines Netzwerk miteinander verbinden. Ein bisschen hervorheben möchten dabei die Stadt Braunlage, die uns beiden sehr gut gefallen hat. Wir haben hier im Kurpark Ruhe gefunden und waren sehr gut essen, was sich nach einer langen Wanderung besonders lohnte.

Eine schöne Fahrt mit der Brockenbahn

Unser kleines Highlight war es, von der Ferienwohnung aus in Richtung Schierke aufzubrechen, wo die legendäre Brockenbahn Station macht und zur Weiterfahrt einlädt. Nach zwei Tagen der Wanderung überlegten wir, ob wir in der Ferienwohnung bleiben sollten, da uns der Aufstieg zu anstrengend erschien. Über Prospekte der Region hatten wir dann aber die Brockenbahn entdeckt und waren schnell an der genannten Station.

Nach dem kleinen Ort kommt nichts mehr weiter, bis man den Gipfel des Brockens erreicht. Von hier aus hatten wir nicht nur einen tollen Ausblick über die gesamte Region, auch die aufblühende Natur in dieser besonderen Höhe hatte uns begeistert. Wir haben wenige Stunden auf dem Brocken verbracht und waren letztlich froh, auf diese Weise in den Harz gefahren zu sein.

Unser Fazit: Urlaub im Harz ist immer lohnenswert

Unser beider Fazit lautet ganz einfach: Ferienwohnung toll und der Urlaub genauso. Wir können nicht für andere Ferienwohnungen sprechen, aber unsere Ferienwohnung hat uns sehr gefallen und war die richtige Art der Unterbringung, damit wir unsere Reisetage sehr flexible und praktisch gestalten konnten. Da diese Art zu reisen auch sehr günstig ist, legen wir anderen Liebhabern des Harzes die Unterbringung in einer Ferienwohnung im Harz nahe.…

Weiterlesen »